Wahlen und Zahlen

Sicher wählen

In den letzten Jahren wird der Einsatz von Wahlcomputern kontrovers diskutiert. Dabei geht es vor allem um die Gefahr der Wahl-Manipulation. Doch auch bei der herkömmlichen Wahl per Stimmzettel ist ein besserer Schutz vor Wahl-Manipulation erstrebenswert.

Das folgende Verfahren würde die Wahl für den Wähler transparenter und nachprüfbarer machen:

In den Wahllokalen wird eine Lostrommel mit Losen bereitgestellt. Der Wähler erhält wie bisher einen Stimmzettel und zieht zusätzlich ein Los. Die Lose enthalten eine für das Wahllokal eindeutige und einmalige ID-Nummer. Diese ist zusätzlich auch auf einem Aufkleber des Loses enthalten. In der Wahlkabine klebt der Wähler diesen Aufkleber auf ein dafür vorgesehenes Feld des Wahlscheins und trifft wie bisher seine Wahl.

Nach der Wahl können die abgegebenen Stimmen mit der jeweiligen ID-Nummer im Internet veröffentlicht werden. Dadurch ist für jeden Wähler nachprüfbar, dass seine Stimme gewertet wurde. Sollte die Stimme als ungültig angesehen werden, kann auch dies vom Wähler überprüft und gegebenenfalls beanstandet werden.

Das Verfahren kann noch verbessert indem zusätzlich durchnummeriete Aufkleber verwendet werden. Diese müssen für jede Zahl doppelt vorhanden sein. Ein Aufkleber wird dann in die Wählerliste bei dem Eintrag des Wählers geklebt, die andere klebt der Wähler im Beisein der Wahlhelfer auf das geschlossene Los.
Dadurch kann nun nachträglich jede Stimme zurückverfolgt werden - allerdings nur unter Beteiligung des Wählers.